Cre_Analysts für innovative Impulse

Die beiden Köpfe hinter MOON – der Wissenschaftler Prof. Dr. Dr. Helmut Schneider und der Marketing-Praktiker Ingo Webecke – verbinden analytische Methoden, kreatives Denken und lösungsorientierten Pragmatismus für den Relaunch Ihrer Marketing-Effektivität. Kunden sind u.a. die Bertelsmann Stiftung, die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), NBC Universal, der Österreichische Rundfunk (ORF) und ProSiebenSat.1.

MOON ist als praxisorientiertes Transfer-Institut an der Steinbeis-Hochschule Berlin angesiedelt, die aufgrund ihrer Ausrichtung den idealen Nährboden für den Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis liefert: Pro Jahr führt die mit über 6.000 Studierenden größte private Universität Deutschlands rund 1.500 Projekte für und mit Unternehmen durch.

Prof. Dr. Dr. Helmut Schneider

„Betrachten Sie die Situation doch mal vom Mond aus!“ – dies ist ein Satz, den alle Studenten von Prof. Dr. Dr. Helmut Schneider kennen. Er fällt immer dann, wenn der Professor findet, dass gedanklich etwas zu kurz gesprungen wurde.

Schneiders Lehre ist geprägt von einer Leidenschaft für die größeren Zusammenhänge und dem Bestreben, die Dinge nicht nur zu kennen, sondern vor allem zu erkennen.

Helmut Schneider ist Schüler der Marketing-Legende Heribert Meffert. Er studierte von 1988 bis 1995 Politik- und Kommunikationswissenschaft sowie Betriebswirtschaftslehre an der Universität Münster.
Es folgten die Promotionen zum Dr. phil. (1996) und Dr. rer. pol. (1999). Im Anschluss an seine Habilitation (2003) im Fach Betriebswirtschaftslehre war er als Gastprofessor an der Marmara Universität Istanbul tätig. Seit 2006 ist er Inhaber des SVI-Stiftungs-lehrstuhls für Marketing und Dialogmarketing an der Steinbeis-Hochschule Berlin.

Seine Forschungsergebnisse finden sich in zahlreichen nationalen und internationalen renommierten Fachzeitschriften. Für das gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Backhaus verfasste Buch „Strategisches Marketing“ erhielt Schneider den Lehrbuchpreis des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft sowie den Georg-Bergler-Preis. Es folgte für herausragende Transferleistungen der Löhn-Preis der Steinbeis-Stiftung.

In der Praxis war er unter anderem maßgeblich an der Konzeption des neuen Preissystems der DB AG sowie der Neugestaltung der Markenarchitektur des Deutschen Lotto- und Totoblocks beteiligt.

Ingo Webecke

Ingo Webecke kennt sich mit der Überwindung der Regelschwerkraft im Geschäft von Unternehmen bestens aus:

Der studierte Kommunikationswirt war sowohl Berater in führenden Kreativ-Agenturen (Jung von Matt, Hamburg; Leagas Delaney, Prag; Aimaq Rapp Stolle, Berlin) als auch Marketingverantwortlicher in innovativen Medienunternehmen (Axel Springer, BerlinNBC UNIVERSAL, München).

Dabei betreute er Markenführung und Marketing-Kampagnen für Brands wie Nintendo, eBay, Skoda, Deutsche Börse, Berliner Morgenpost, TUI, Ferrero, HEAD, simyo, Panasonic, Unilever, UNIVERSAL Studios und BILD.

Zu seinen Projekten zählen unter anderem die deutsche Markteinführung von eBay („3, 2, 1… meins!“), der Europa-Launch des Nintendo DS (erstes Handheld mit Touchscreen) sowie die Einführung von journalistischem Paid Content (Mobile- und Tablet-Apps, BILDplus und Bundesliga) bei Axel Springer.

Seine Projekte wurden vielfach mit renommierten Kreativ- und Effizienzpreisen ausgezeichnet: Lead AwardsOne Show, Cannes LionsClio, INMA Awards, Eyes & Ears Awards, Promax, New York Festivals, GWA Effie, Ramses sowie zahlreiche Nägel beim ADC.

Mit Helmut Schneider teilt Ingo Webecke Neugierde, Pioniergeist und die Bereitschaft, den Status Quo immer wieder neu zu hinterfragen.

Mannschaft

Wissenschaftlicher Heimathafen von MOON ist der SVI-Stiftungslehrstuhl für Marketing und Dialogmarketing. Das Lehrstuhlteam ist für MOON geschätzter Diskurspartner und wertvolle Inspirationsquelle.

Frederik Ferié,
MSc

Frederik Ferié ist seit 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktor-
and von Professor Dr. Dr. Helmut Schneider an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Nach seinem Studium der Betriebs-
wirtschaftslehre an der Universität Münster und der Tel Aviv University war er zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fraktionsvorsitzenden der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag, verantwortlich für den Bereich Internationale Politik.

Im Rahmen seines Promotionsvorhabens befasst Frederik sich mit den Forschungsfeldern Political Marketing und Dialogmarketing.

Seine Arbeit wurde unter anderem im Journal of Consumer Behaviour, im Journal of Public Affairs und im Journal of Political Marketing publiziert.

Anja Quednau,
M.Sc.

Anja Quednau ist seit November 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin von Professor Dr. Dr. Helmut Schneider an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Sie studierte Betriebswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie Leisure and Tourism Management an der Fachhochschule Stralsund mit Auslands-
semestern in Spanien und Neuseeland.

Ziel ihres Promotions-
vorhabens ist die Ausleuchtung des Stellenwertes einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf für die Arbeitgeberattrak-
tivität.
Im Konkreten möchte Anja herausfinden, ob, für wen und unter welchen Umständen betriebliches Familien-
bewusstsein ein wichtiger Faktor bei der Arbeit-
geberwahl ist.

Claudia Seiler,
BBA

Claudia Seiler ist seit 2008, als Executive Assistant, Mitarbeiterin von Professor Dr. Dr. Helmut Schneider an der Steinbeis-Hochschule Berlin.
Einem zweijährigen Studium der Sprach-
wissenschaften folgten die Ausbildung zur Fremdsprachenkor-
respondentin und eine sich daran anschließende Tätigkeit in der Film-
produktion, bei der sie als Übersetzerin und Dolmetscherin für Filmprojekte auf internationaler Ebene verantwortlich war.

An der Steinbeis-Hochschule Berlin absolvierte sie neben-
beruflich ihr Studium zum Bachelor of Business Administration mit Schwerpunkt Marketing und befasste sich in ihrer Abschlussarbeit mit Vereinbarkeitsfragen zum Thema Familie und Konsum aus einer Zeitperspektive.

Ann-Kathrin Veenendaal, M.SC.

Ann-Kathrin Veenendaal ist seit 2014 wissen-schaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin von Professor Dr. Dr. Helmut Schneider an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Zuvor war sie mehrere Jahre als Market Research & Category Managerin in der FMCG Branche tätig. Währenddessen absol-
vierte sie nebenberuflich ihr Studium zum Master of Science.

Im Fokus ihres Promo- tionsvorhabens steht die Theoriebildung im Marketing. Ausgangspunkt ist das Phänomen des Regel- bruchs vor dem Hinter-
grund der revolutor-
ischen Kreation von Wettbewerbsvorteils-
positionen im Strategischen Marketing.

Darüber hinaus beschäftigt Ann-Kathrin sich aktuell mit den Themen Engagement-Förderung, Pricing und Health Care Marketing.